Skip to main content English

Katheterinteventionelle Therapien

Katheterinterventionelle Therapie

Die katheterinterventionelle Therapie setzt einen kurzen stationären Aufenthalt voraus. Folgende Arterien werden mittels PTA (perkutane transluminale Angioplastie = Gefäßdehnung mit einem Ballon) mit oder ohne Implantation von Stents behandelt:

  • Becken-Beinarterien
  • Arterien der oberen Extremität
  • Halsschlagader (A.carotis)
  • Nierenarterien
  • Mesenterialarterien
  • Endovaskuläre Behandlung von Beckenvenenstenosen oder -verschlüssen

Die Arteria femoralis superficialis (Oberschenkelarterie) vor und nach der Behandlung.